Willkommen im Erzgebirge

Offen, herzlich und gastfreundlich - dafür steht das Erzgebirge. Unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen bieten reizvolle Jobs für Zuwanderer aus dem In- und Ausland mit guten Entwicklungsmöglichkeiten. Damit sich Neu-Erzgebirger wohlfühlen, kümmern sich Unternehmer, Kollegen, Kommunen und Vereine persönlich um eine „hERZliche“ Willkommenskultur. Das Welcome Center Erzgebirge ist die zentrale Anlaufstelle für erzgebirgische Unternehmen und Zuwanderer aus dem In- und Ausland, die in der Region arbeiten und leben möchten. Unser Service ist regional, kostenlos und individuell - von Mensch zu Mensch. Wir helfen beim Ankommen und Einleben und kennen die richtigen Partner für Formalitäten, Wohnungssuche und Familienalltag.

Neuer Service für regionale Unternehmen: Welcome Center Erzgebirge

Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH bietet mit dem Projekt „Welcome Center Erzgebirge“ eine Dienstleistung für erzgebirgische Unternehmen zur Fachkräftesicherung durch qualifizierte Zuwanderung an.
Das Welcome Center Erzgebirge sieht sich dabei als Lotse und unterstützt in allen in diesem Zusammenhang stehenden Dingen individuell. So vielfältig wie Anfragen sein können, so unterschiedlich sind daher auch die Lösungsansätze. Das Welcome Center Erzgebirge stellt den Kontakt zu relevanten Behörden, Fachstellen und regionalen Ansprechpartnern her oder hilft neuen Mitarbeitern im Unternehmen beim Ankommen und Einleben im Erzgebirge. Je nach individuellem Bedarf wird zu Themen wie Wohnen, Betreuung und Schulplatz für Kinder, Möglichkeiten für den/die Partner/in oder zu Freizeitangeboten im Umfeld informiert. Insbesondere diese „weichen“ Faktoren sind häufig entscheidend für die erfolgreiche Beschäftigung von neuen Mitarbeitern. Das Angebot des Welcome Centers Erzgebirge trägt dazu bei, dass neue Fachkräfte möglichst langfristig im Unternehmen bleiben und sich in der Region auch privat wohlfühlen.
„Viele Personalverantwortliche begreifen die besondere Ausprägung des demografischen Wandels im Erzgebirge noch gar nicht. Die Industriebetriebe werden die nächsten Jahrzehnte nur überstehen, wenn man einen Mix aus Einheimischen und Zugezogenen zulässt“, so Paulinus Pauly, Geschäftsführer der MENNEKES Elektrotechnik Sachsen GmbH – ein Unternehmer der Region, der sich bereits mit dem Thema ausländische Fachkräfte intensiver beschäftigt.
Das Projekt läuft vom 01.07.2016 bis 30.06.2019 und wird im Rahmen der Fachkräfterichtlinie durch das Sächsische Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) gefördert und durch die Fachkräfteallianz Erzgebirge unterstützt. Weitere Information zum Projekt gibt es unter http://www.welcome-erzgebirge.de.
Ihre Ansprechpartner: Daniela Claus, Telefon 03733 145 109, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
und Christoph Wagner, Telefon: 03733 145 125, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CSRnetERZ 2.0 – Erneute Einstiegsmöglichkeit für Arbeitgeber in erfolgreiches Projekt

Bereits seit Februar 2017 sind 13 interessierte erzgebirgische Unternehmen im Projekt CSRnetERZ 2.0 tätig. In gemeinsamen Veranstaltungen erarbeiten sie Lösungsansätze, um aktuelle und künftige Herausforderungen wie Fachkräftesicherung, Arbeitgeberattraktivität und demografischen Wandel gelingen zu lassen.
Die verschiedenen Aspekte von „CSR“ - auf Deutsch „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“ - werden miteinander diskutiert. Die Firmenvertreter sind immer wieder überrascht über Maßnahmen aus der Praxis, die mit wenig Aufwand enorme Potentiale versprechen. Bei der Selbstreflexion der Beteiligten bewahrheitet es sich immer wieder, dass kein Unternehmen bei Null beginnt. In branchenübergreifenden Austauschforen gelingt es, praktikable Instrumente und gelerntes Wissen in das jeweilige Unternehmen zu übertragen und CSR als Teil der Unternehmenskultur zu etablieren. Dies stärkt die Attraktivität der Unternehmen und das Image der Wirtschaftsregion Erzgebirge.
Für interessierte Unternehmen besteht ab sofort wieder die Möglichkeit, neu in das Projekt einzusteigen. Weitere Information gibt es unter http://www.wfe-erzgebirge.de/csr.
Ihr Ansprechpartner: Christoph Wagner, Telefon: 03733 145 125, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!