Zwischenbilanz und Fortführung des energetischen Sanierungsmanagements

Im Jahr 2015 nahm das energetische Sanierungsmanagement wieder Fahrt auf. Dabei stand die Information und Beratung der Einwohner im Vordergrund. Für die Gemeindebibliothek wurde eine Auswahl an Fachliteratur zu den Themen energetische Sanierung, nachhaltiges Bauen und Energiekosteneinsparung erworben, die seit Sommer 2015 zur Ausleihe zur Verfügung steht.

Weiterlesen ...

Aufruf zum Kurz-Check Gebäude-Energieeffizienz

Interessierten Hauseigentümern wird angeboten, einen Kurz-Check ihres Gebäudes innerhalb des 1. Halbjahres 2016 durchführen zu lassen. Der Sanierungsmanager wird nach einer Besichtigung des Gebäudes und der Anlagentechnik eine Einschätzung des energetischen Zustandes vornehmen und Handlungsempfehlungen geben. Das Ergebnis wird dem Eigentümer in einer Check-Liste übergeben. Für die ersten 20 Objekte wird dieser Kurz-Check kostenlos angeboten. Interessenten werden gebeten, sich über das Sekretariat der Gemeinde anzumelden.

Mehr Förderung von der KfW für den Heizungsaustausch

Wer nach dem 01.01.2016 seine alte Heizung durch eine effizientere Anlage austauscht, kann von der KfW im Programm „Energieeffizient Sanieren“ (151, 152) eine zusätzliche Förderung erhalten. Gleiches gilt für den Einbau einer neuen Lüftungsanlage, wenn gleichzeitig mindestens eine weitere förderfähige Maßnahme an der Gebäudehülle durchgeführt wird.
In beiden Fällen bietet die KfW in der Kreditvariante einen Tilgungszuschuss von 12,5 % der Darlehenssumme (maximal 6.250 €) an. In der Zuschussvariante wird das Heizungs- und Lüftungspaket mit einen Zuschuss in Höhe von 15 % der Umbaukosten (max. 7.500 € pro Wohneinheit) gefördert.
Ab dem 01.04.2016 ist es möglich, die diesbezüglichen Anträge zu stellen. Im Rahmen der Einstiegsberatungen können die Fördermöglichkeiten anhand der konkreten Situation geprüft werden. Weitere Informationen sind zudem den Internetseiten der KfW (www.kfw.de/151 bzw. www.kfw.de/430) zu entnehmen.

Fortführung der energetischen Einstiegsberatung und Fachliteratur in Gemeindebibliothek verfügbar

Ab September 2015 wird das Angebot der Gemeinde zur energetischen Einstiegsberatung mit unserem Sanierungsmanager, Herrn Bartholomäus, fortgeführt. Hier können interessierte Bürger, die sich mit energetischer Gebäudesanierung, dem Einsatz von erneuerbaren Energien oder dem Energiesparen im Haushalt auseinandersetzen, hilfreiche Informationen über die Inanspruchnahme von Fördermitteln, Beratungs-/Dienstleistungsangeboten sowie über grundsätzliche technischen und baulichen Sachverhalte einholen.

Weiterlesen ...

Hintergrund

Die Gemeinde Zschorlau stellt sich den Herausforderungen des Klimawandels. Ein wesentlicher Teil des Energieverbrauchs und der klimaschädlichen Treibhausgasemissionen entstehen im Gebäudesektor, welcher sich in Zschorlau zu großen Teilen in privatem Eigentum befindet. Daher sind vor allem die Bürger der Gemeinde, aber auch Gewerbetreibende gefragt, einen Beitrag zum Klimaschutz und zum ressourcenschonenden Energieeinsatz zu leisten. Mit der Einrichtung des Sanierungsmanagers möchte die Gemeinde Zschorlau ihre Bürger bei der Umsetzung von Sanierungsvorhaben unterstützen.

Weiterlesen ...

Sanierungsmanager berät Hauseigentümer bei energetischer Gebäudesanierung

Die Gemeinde Zschorlau will sich zukünftig den Herausforderungen des Klimawandels stellen. Ein Großteil der Wohngebäude befindet sich in Privatbesitz. Daher sind vor allem die Bürger der Gemeinde gefragt. Da die energetische Gebäudesanierung eine komplexe Aufgabe ist, wird eine Vielzahl von Fragen auftauchen:

- Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

- Welche Maßnahmen haben den höchsten Wirkungsgrad im Hinblick auf die Energieeffizienz?

- Welche gesetzlichen Anforderungen müssen bei der energetischen Gebäudesanierung beachtet werden?

Weiterlesen ...